Unsere
Schiffsfonds-Hotline


Tel: 0211 69002-68

 


(Mo-Fr: 8.30-17.30 Uhr)

News

08.07.2014

Ocean Shipping Select I: Deutsche Bank verschweigt Provisionen - Schadensersatz

Langfristige Beteiligungen an geschlossenen Fonds an ältere...

weiter lesen

06.01.2014

Schiffsfonds HCI Euroliner: OLG München spricht Anleger Schadensersatz wegen Falschberatung zu

Die Kreissparkasse München-Starnberg muss einem Anleger des...

weiter lesen

03.09.2013

HCI Schiffsfonds MS City of Guangzhou in akuter Not

Der HCI Schiffsfonds MS City of Guangzhou steckt offenbar...

weiter lesen

mzs Finanzmarktrecht

HCI Schiffsfonds - Alle Infos rund um die aktuelle Situation

Die HCI Gruppe wurde 1985 gegründet und zählt deutschlandweit zu den größten Emittenten von geschlossenen Fonds. Nach Unternehmensangaben brachte die HCI Capital mehr als 500 Emissionen auf den Markt mit einem Investitionsvolumen von rund 15 Milliarden Euro. Darunter auch viele Schiffsfonds, Schiffsbeteiligungen oder schiffsbezogene Kapitalanalgen.

Dementsprechend ist das Unternehmen auch von der anhaltenden Krise der Schifffahrt getroffen. Eine Reihe von HCI Schiffsfonds bzw. Schiffsbeteiligungen befinden sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten oder mussten bereits Insolvenz anmelden. Von dieser Krise sind natürlich auch die Anleger von HCI Schiffsfonds betroffen. Nicht nur weil  ihre Kapitalanlage in vielen Fällen nicht die erhoffte Rendite einbrachte, sondern auch weil ihnen im schlimmsten Fall der Totalverlust ihres investierten Kapitals droht.

Allerdings wurden bei der Anlageberatung in vielen Fällen nicht die hohen Maßstäbe für eine anleger- und objektgerechte Beratung erfüllt. So hätten die Anleger über die enormen Risiken, die die Beteiligung an einem Schiffsfonds mit sich bringt, aufgeklärt werden müssen. Dies ist häufig nicht geschehen. Stattdessen wurden Schiffsfonds als sichere Kapitalanlage angepriesen. Bei einer solch fehlerhaften Anlageberatung kann der Anspruch auf Schadensersatz bestehen.

Die Düsseldorfer Kanzlei mzs Rechtsanwälte ist spezialisiert auf Anlageformen rund um geschlossene Schiffsfonds und somit auch Ansprechpartner für Anlagen, die HCI-Schiffsfonds bzw. HCI-Schiffsbeteiligungen betreffen.


Ihr Ansprechpartner in unserer Kanzlei für Beteiligungen an Schiffsfonds und Containerfonds ist Rechtsanwalt Dr. Thomas Meschede. Dr. Meschede ist Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und Kenner der Materie Schiffsonds und Containerfonds. Er ist seit mehreren Jahren im Bereich Kapitalanlagerecht tätig.

Eine erste kostenlose Kontaktaufnahme ist möglich über Telefon 0211/69 002 68, über E-Mail info(at)schiffsfonds-recht.de oder mittels einer Anfrage über unser Kontaktformular.

Seit Mai 2009 befragt unsere Kanzlei alle Mandanten nach Abschluss des Mandats, wie zufrieden sie mit unseren Leistungen waren. Lesen Sie mehr hierzu unter Mandantenbefragung.

Mehr Informationen: www.schiffsfonds-recht.de

mzs Rechtsanwälte GbR
Goethestr. 8-10
D-40237 Düsseldorf
Telefon: +49 211 69002-0
Telefax: +49 211 69002-24
info(at)mzs-recht.de
www.mzs-recht.de

Schnellkontakt