Unsere
Schiffsfonds-Hotline


Tel: 0211 69002-68

 


(Mo-Fr: 8.30-17.30 Uhr)

News

25.07.2014

DS-Rendite Fonds Nr. 120 VLCC Leo Glory: Sparkasse Dortmund muss Anlegerin Schadensersatz zahlen

Die Sparkasse Dortmund wurde in einem aktuell von der...

weiter lesen

21.07.2014

Stadtsparkasse Mönchengladbach muss Schadensersatz wegen fehlerhafter Anlageberatung zahlen

"Nicht das erhoffte Ende nahm ein Verfahren vor dem...

weiter lesen

19.05.2014

DS Rendite-Fonds 126: OLG Hamm bestätigt Schadensersatz für Anlegerin

Eine gute Nachricht für Anleger von Dr....

weiter lesen

mzs Finanzmarktrecht

Dr. Peters Schiffsfonds - Alle Infos rund um die aktuelle Situation

Die Dr. Peters Group mit Sitz in Dortmund und Hamburg wurde bereits 1960 gegründet und zählt heute zu den größten inhabergeführten Initiatoren von geschlossenen Fonds. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Schiffsbeteiligungen, geschlossenen Immobilienfonds und Flugzeugfonds, die in der Regel DS-Fonds genannt werden.

Nach Unternehmensangaben wurde 1975 erstmals ein Fonds platziert. Rund 140 weitere sind seitdem hinzugekommen. Seit 1990 hat die  Dr. Peters Group rund 70 Schiffsfonds platziert. Allerdings sind die Dr. Peters Schiffsfonds auch nicht von der allgemeinen Krise der Schifffahrt verschont worden. Inzwischen mussten einige Fonds Insolvenz anmelden.

Das trifft natürlich auch die Anleger der Dr. Peters Schiffsfonds. Nicht nur weil  ihre Kapitalanlage in vielen Fällen nicht die erhoffte Rendite einbrachte, sondern auch weil ihnen im schlimmsten Fall der Totalverlust ihres investierten Kapitals droht.

Allerdings wurden bei der Anlageberatung in vielen Fällen nicht die hohen Maßstäbe für eine anleger- und objektgerechte Beratung erfüllt. So hätten die Anleger über die enormen Risiken, die die Beteiligung an einem Schiffsfonds mit sich bringt, aufgeklärt werden müssen. Dies ist häufig nicht geschehen. Stattdessen wurden Schiffsfonds als sichere Kapitalanlage angepriesen. Bei einer solch fehlerhaften Anlageberatung kann der Anspruch auf Schadensersatz bestehen.

Die Düsseldorfer Kanzlei mzs Rechtsanwälte ist spezialisiert auf Anlageformen rund um geschlossene Schiffsfonds und somit auch Ansprechpartner für Anlagen, die Dr. Peters-Schiffsfonds bzw. Dr. Peters-Schiffsbeteiligungen betreffen.


Ihr Ansprechpartner in unserer Kanzlei für Beteiligungen an Schiffsfonds und Containerfonds ist Rechtsanwalt Dr. Thomas Meschede. Dr. Meschede ist Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und Kenner der Materie Schiffsonds und Containerfonds. Er ist seit mehreren Jahren im Bereich Kapitalanlagerecht tätig.

Eine erste kostenlose Kontaktaufnahme ist möglich über Telefon 0211/69 002 68, über E-Mail info(at)schiffsfonds-recht.de oder mittels einer Anfrage über unser Kontaktformular.

Seit Mai 2009 befragt unsere Kanzlei alle Mandanten nach Abschluss des Mandats, wie zufrieden sie mit unseren Leistungen waren. Lesen Sie mehr hierzu unter Mandantenbefragung.

Mehr Informationen: www.schiffsfonds-recht.de

mzs Rechtsanwälte GbR
Goethestr. 8-10
D-40237 Düsseldorf
Telefon: +49 211 69002-0
Telefax: +49 211 69002-24
info(at)mzs-recht.de
www.mzs-recht.de

Schnellkontakt





DS-Fonds

Das Emissionshaus Dr. Peters hat seit 1990 u.a. folgende Fonds platziert:

- DS Fonds Nr. 106 VLCC Titan Glory

 

- DS Fonds Nr. 108 VLCC Ashna

 

- DS Fonds Nr. 109 VLCC Saturn Glory

 

- DS Fonds Nr. 110 VLCC Neptune Glory

 

- DS Fonds Nr. 112 VLCC Mercury Glory

 

- DS Fonds Nr. 113 VLCC Pluto Glory

 

- DS Fonds Nr. 115 DS Kingdom Containerschiff

 

- DS Fonds Nr. 118 DS Dominion Containerschiff

 

- DS Fonds Nr. 125 DS Blue Ocean und DS Blue Wave

 

- DS Fonds Nr. 127 VLCC Younara Glory

 

- DS Fonds Nr. 132 DS Activity und DS Agility